TopMenue

Rollen

Dieser Beitrag befindet sich noch in Bearbeitung!

scrum.that.runs

Ein Teil dieser Seiten wurde ursprünglich für doktor-scrum.de geschrieben und ziehen nun hierher nach scrumcess.de um; leider sind sie aber inhaltlich noch nicht vollständig auf scrumcess.de umgearbeitet. Zudem ist es durchaus möglich, dass die enthaltenen Links noch ins Leere zeigen, bzw. noch auf doktor-scrum.de verweisen.
Ich bitte Sie, das zu entschuldigen.

Scrumcess die vier Scrum-Rollen überommen,

schließt jedoch

als fünfte und ebenfalls wesentliche Rolle ausdrücklich mit ein.

Den klassischen Projektleiter gibt es in Scrumcess ebensowenig, wie in Scrumnicht. Seine Aufgaben verteilen sich auf das Scrum-Team. Mitarbeiter, die zuvor die Rolle eines Projektleiter innehatten, sollte vom Unternehmen dahingehend unterstützt werden, sich in Richtung agiler Softwareentwicklung weiterzuentwickeln, um z.B. Aufgaben als Product-Owner wahrzunehmen. In Organisationen, in denen die Ebene der Projektleiter fester Bestandteil der Struktur ist, kann man selbstverständlich auch darüber nachdenken, den / die Projektleiter in einer Übergangsphase zwischen dem Management und den Scrum-Teams anzusiedeln, sodass er das Management gegenüber dem Scrum-Team, vertreten durch Product-Owner und Scrum-Master, vertritt und die organisatorischen Aspekte des / der Projekte übernimmt. Seitens aller Beteiligten ist allerdings auch das latente Konfliktpotenzial zu beachten: Product-Owner und Entwicklungsteam stehen — anders als Projektleiter und Projektmitarbeiter — in keinem hierarchischen Verhältnis zueinander, sondern sind in allen Belangen und unter allen Umständen gleichberechtigte Partner!



[zurück zum Seitenanfang]


, , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

V1503130747DE